130 Jahre Dorfbrand

Spuren der Zerstörung in Sevelen nach dem Brand vom 25. März 1892.

Kein anderes Ereignis hat das Dorfbild von Sevelen bis heute wohl mehr geprägt als der grosse Dorfbrand vom 25. März 1892. In einem Föhnsturm sind damals 76 Häuser inklusive Kirche abgebrannt – das war ein grosser Teil des gesamten Dorfes.
Das ist nun 130 Jahre her. Sevelen nimmt dies zum Anlass, um an dieses verheerende Ereignis zu erinnern und um allen zu danken, die sich auch heute noch in unserem Dorf für Brandschutz und Katastrophenabwehr engagieren.
Die politische Gemeinde und die Ortsgemeinde Sevelen, die drei Seveler Kirchgemeinden, die Feuerwehr Werdenberg Süd und der Feuerwehrverein veranstalten darum am 26. März ab 14 Uhr im Innenhof des Zinslihofes, gleich neben dem Feuerwehrdepot, einen Anlass zum Gedenken des Dorfbrandes vor 130 Jahren.
Neben einem historischen Rückblick und Andacht gibt es Feuerwehr zum Anfassen und Erleben, Kinderprogramm, Fahrten mit dem Feuerwehrfahrzeug für Kinder, Festwirtschaft, Informationen und Geselligkeit. Präsentiert werden Abbildungen, Dokumente und Karten von Sevelen – vor und nach dem Brand und es soll geschaut werden, wie sich Sevelen seit dem Wiederaufbau verändert hat. Ausserdem wird ein Videoprojekt zum Dorfbrand präsentiert und vorgestellt.

Scroll to Top